Eura Mobil

EURA MOBIL GmbH

Kreuznacher Straße 78 . D-55576 Sprendlingen,

Tel.: 06701 2030

E-Mail: info@euramobil.de

www.euramobil.de

 

EURA MOBIL

Die erste Wahl für Ihre Reise

Reisen und Wassersport – das sind die Freizeit-Vorlieben von Heinz Blessing Mitte der 50er Jahre. Eigentlich sucht der Ingenieur lediglich eine Möglichkeit, am Wochenende seinem Hobby, dem Wassersport, zu frönen und lässt sich für einen Wohnwagen „Leichtbau-Wände“ aus Pappelholz pressen. In der Kabine wird der Möbelbau eingefügt, was dem Wohnwagen zusätzliche Stabilität gibt, bevor das Dach montiert wird. Der Eigenbau findet sofort Anklang und Blessing gründet 1959 im rheinhessischen Sprendlingen die Blessing KG. Im Jahre 1969 übernimmt er die Gerhard Mayr KG und vertreibt fortan unter dem Markennamen Eura Caravan. Im Jahre 1983, nach der Umbenennung zur Eura Mobil GmbH, startet man in Sprendlingen die Produktion von Reisemobilen. Die ersten Fahrzeuge sind familientaugliche Alkovenmodelle. Kennzeichnend für alle Eura Fahrzeuge der ersten Jahre ist das Logo mit einer stilisierten Krone. Mit dem Integra steigt Eura 1996 in das Segment der Integrierten ein. 1999 verabschiedet man sich aus der Wohnwagenproduktion dennoch zählt Eura Mobil bereits mehr als 170 Mitarbeiter. Bis zum Jahr 2000 hat man bei Eura Mobil insgesamt etwa 16.800 Reisemobile gebaut und pünktlich zur Jahrtausendwende übernimmt Eura Mobil die Firma Karmann Mobil aus Rheine. 2002 verdoppelt Eura mit dem Bau einer neuen „Karmann“-Halle die Produktionsfläche und als Kundencenter kommt das repräsentative Reisemobil Forum gegenüber dem Verwaltungsgebäude. Im Jahr 2005 wird Eura Teil der französischen Trigano-Gruppe. In Sprendlingen erwirtschaften zu dieser Zeit rund 330 Mitarbeiter einen Umsatz von 70 Millionen Euro, 1.750 Reisemobile werden im Jahr gebaut. Mit der Baureihe Terrestra im Jahr 2006 beginnt ein neues Kapitel der Firmengeschichte: Holz raus, heißt die Devise, und kleben statt schrauben. Holzfreie GfK-Seitenwände, Dach und Bodenplatte werden völlig ohne Verwendung von Schrauben in Aluminiumprofilen – und damit großflächigen Verbindungen – geklebt. Eine Premiere für die gesamte Branche! So ist bei Eura Mobil auch die Winterfestigkeit Standard (EN 1646). Im Modelljahr 2022 hat Eura Mobil wieder eine Premiere und steigt mit zunächst drei Modellen in das Metier der Kastenwagen ein.

 

3 Fahrzeuge gefunden

1 - 3 von 3 Artikel(n)